Video vom Konzert zum Gedenken an den ersten Weltkrieg

Eine Delegation aus Greven besuchte am vergangenen Wochenende die Feierlichkeiten zum 100jährigen Ende des Ersten Weltkrieges am 11. November 1918. Ein Programmpunkt war unter anderem ein Konzert eines elsässische Kammerorchester, welches Melodien und Lieder aus der Zeit des ersten Weltkrieges spielte. Zwischen den einzelnen Musikstücken wurden Bilder vom Krieg gezeigt, die unter anderem mit einer Vorlesung aus den Romanen von Maurice Genevoix (Les tombes) und Erich Maria Remarque (Im Westen nichts neues) veranschaulicht wurden. Sehr bedrückend und beeindruckend.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Autor(in)
Ralf Brinkbäumer
Ralf Brinkbäumer

Nicht nur in roten Schuhen unterwegs...