36 Gymnasiasten aus Greven zu besuch in Montargis

Jahr für Jahr bleibt der Schulaustausch zwischen Montargis und Greven eine vorrangige Aufgabe bei den Aktivitäten, die dem Partnerschaftskomitee von jeder nachfolgenden Gemeinde übertragen werden. Seit 1972 regelmäßig, trotzen sie der Zeit dank des Verständnisses und der Investitionen von Schulleitern und Lehrern, die im Lycée en Forêt und in den Collèges du Grand-Clos und Picasso arbeiten, für einen einwöchigen Sprachaufenthalt. Beide waren am 23. Mai im Rathaus anwesend, um die 36 Schüler des Augustinianum-Gymnasiums in Greven, verteilt auf die drei Schulen in Montargues und Châlettois, zu begrüßen.

Das Partnerschaftskomitee Montargis begrüßte herzlichst die Schüler und Schüllerinnen aus Greven (Foto: M. Dury)

47. Jährlicher Sprachaustausch

Bürgermeister Benoît Digeon begrüßte die Fortsetzung dieses 47. jährlichen Sprachaustauschs mit Deutschland. Zusammen mit dem Präsidenten des Partnerschaftskomitees, Michel Dury, dankte er den am neuen Treffen beteiligten Schulleitern sowie den Lehrern und Gastfamilien herzlich. Die kommunale Städtepartnerschaft hatte Geschenke für junge deutsche Frankophile vorbereitet, die vom ehemaligen französischen Konsul in Deutschland, Jacques Ajouc, begrüßt wurden. Ein neues Mitglied des Montargois-Komitees, das für die Beziehungen und den Austausch mit den Partnerstädten zuständig ist, S.E. Jacques Ajouc, ehemaliger französischer Konsul in Deutschland, in Cepoy, sprach über seine diplomatischen Funktionen vor den jungen Besuchern von Greven und ihren Lehrern, die mit Interesse seine Leidenschaft für ihr Land zur Kenntnis nahmen.

Das Glas Freundschaft wurde von den Gästen der Gemeinde angehoben, die sieben Tage lang unter der Leitung der französischen und deutschen Lehrer, darunter Frau Goiset und Frau Andrea Laborde, ein reichhaltiges Rahmenprogramm mit Aktivitäten erhielten.

Keine Kommentare

Sorry, das Kommentarformular ist zur Zeit geschlossen.

Autor(in)
Michel Dury
Michel Dury